Diagnostisches Kriterium A

... hilfe bei der anwendung des buches "kognitive verhaltenstherapie bei körperdysmorpher störung"

Moderator: Dipl.-Psych. S.Brunhoeber

Gesperrt
Benutzeravatar
Anni
User
Beiträge: 39
Registriert: Do Feb 26, 2009 5:40 pm
Wohnort: Jena

Diagnostisches Kriterium A

Beitrag von Anni » Di Jun 30, 2009 7:38 pm

Im Kriterium A zur Diagnose der KDS steht: (S.12)

"Es besteht eine übermäßige Beschäftigung mit einem eingebildeten Mangel oder einer Entstellung in der äußeren Erscheinung. Bei einer eventuell vorhandenen leichten Anomalie ist die Besorgnis stark übertrieben."

Wie ist es dann wenn tatsächlich ein Makel in der Realität vorhanden ist der mehr als leicht ist?

Muss es immer eingebildet sein, damit eine KDS vorliegt? oder können Menschen die z.B. ein entstelltes Gesicht haben durch eine Brandwunde beispielsweise oder die halt wirklich auffällig Akne haben oder sonst was auch an KDS leiden?

Ich mein, dann ist die Besorgnis ja berechtigt, oder?

Ich für meinen Teil denke nicht dass ich mir das alles nur einbilde oder halt stark übertreibe. Ja gut, meine Einschränkung dadurch die ich mir selbst auferlege die mögen übertrieben sein. Aber in Wahrheit sehe ich z.B. ungeschminkt wirklich schlimm aus. halt durch die Akne excoriee/ das Skin Picking. das entstellt mich wirklich!

Wie ist das dann mit der KDS? Denn ansonsten wär ich denk ich ganz zufrieden mit meinem Aussehen, ich mein 100% zufrieden ist eh keiner, eigentlich mag doch jeder bestimmte Sachen an sich nicht.

Dipl.-Psych. S.Brunhoeber
Moderator
Beiträge: 916
Registriert: So Mai 01, 2005 7:50 pm
Wohnort: Sankt Augustin

Beitrag von Dipl.-Psych. S.Brunhoeber » Mi Jul 01, 2009 5:53 pm

Im Kriterium A zur Diagnose der KDS steht: (S.12)

"Es besteht eine übermäßige Beschäftigung mit einem eingebildeten Mangel oder einer Entstellung in der äußeren Erscheinung. Bei einer eventuell vorhandenen leichten Anomalie ist die Besorgnis stark übertrieben."

Wie ist es dann wenn tatsächlich ein Makel in der Realität vorhanden ist der mehr als leicht ist?

Muss es immer eingebildet sein, damit eine KDS vorliegt? oder können Menschen die z.B. ein entstelltes Gesicht haben durch eine Brandwunde beispielsweise oder die halt wirklich auffällig Akne haben oder sonst was auch an KDS leiden?
Es steht ja auch das bei einer leichten Anomalie die Besorgnis stark übertrieben sein muss, nicht nur das er eingebildet sein darf. Akne würde ich als leichten Makel sehen, bei absolut schwersten Formen kann man darüber diskutieren, ob dies nicht ein mittelschwerer Makel wäre. Bei einer Brandwunde hängt es vom Ausmaß und Grad der Entstellung ab und vielleicht auch wo die Verletzung sich befindet.
Ich für meinen Teil denke nicht dass ich mir das alles nur einbilde oder halt stark übertreibe. Ja gut, meine Einschränkung dadurch die ich mir selbst auferlege die mögen übertrieben sein. Aber in Wahrheit sehe ich z.B. ungeschminkt wirklich schlimm aus. halt durch die Akne excoriee/ das Skin Picking. das entstellt mich wirklich!
Das ist Ihre subjektive Bewertung, von daher kann eine betroffene Person nicht beurteilen, ob es objektiv ein schwerwiegender Makel ist. Das können nur außenstehende Personen.
There is only one way of life
and that´s your own.

Gesperrt