Schulabschluss

... hier können umfragen zum thema "dysmorphophobie" gestartet werden

Moderatoren: StillAlive, carsten

Welchen Schulabschluss habt Ihr?

keinen (Versagen)
2
2%
keinen (Schulabbruch)
4
4%
noch keinen
4
4%
Hauptschulabschluss
7
7%
Mittlerer Schulabschluss (Realschule, Fachoberschule etc.)
28
27%
Fachhochschulreife
11
10%
Abitur
49
47%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 105

Benutzeravatar
Amelie74
Poweruser
Beiträge: 288
Registriert: Mo Jul 15, 2013 7:14 pm

Beitrag von Amelie74 » So Nov 24, 2013 4:46 pm

Kann ich absolut gar nicht verstehen... dass es so viele gibt, die ihre Dysmo und ihre Arbeit/Schule unter einen Hut bekommen...
funktioniert bei mir schon lange nicht mehr...
jetzt hab' ich die Fachoberschule hingeschmissen, der zweite Schulabbruch im Laufe meines Lebens... habe mit deutlich mehr Schulabbrechern gerechnet, aber naja.. gibt ja auch sicher nicht jeder ne Stimme ab.

Glg

jennifer_19
Poweruser
Beiträge: 296
Registriert: Fr Jan 25, 2013 6:25 pm
Wohnort: Schweiz

Beitrag von jennifer_19 » So Nov 24, 2013 6:09 pm

Zebrafink267 hat geschrieben:Kann ich absolut gar nicht verstehen... dass es so viele gibt, die ihre Dysmo und ihre Arbeit/Schule unter einen Hut bekommen...
funktioniert bei mir schon lange nicht mehr...
jetzt hab' ich die Fachoberschule hingeschmissen, der zweite Schulabbruch im Laufe meines Lebens... habe mit deutlich mehr Schulabbrechern gerechnet, aber naja.. gibt ja auch sicher nicht jeder ne Stimme ab.

Glg
Naja für mich war die Matura ein Muss um Jus zu studieren. Es kam für mich niemals in Frage aufzugeben wegen der Dysmo. Aber man kann auch sagen, dass meine Dysmo noch nicht sooo ausgeprägt war im Gymnasium. Meine Mündlichnoten zogen meinen Notenschnitt zwar deutlich nach unten, weil ich fast nicht mitmachte im Unterricht (wegen der Dysmo). Aber ich war in meiner Klasse einigermassen geborgen und hatte tolle Lehrer.
Auf jeden Fall war ich sehr froh als ich es hinter mir hatte.
Jetzt an der Uni ist es schlimmer geworden. Ich schwänze Vorlesungen (wir haben keine Anwesenheitspflicht) und meide die Mensa und melde mich nie. :(

Was hat dir denn so zu schaffen gemacht dass du sie abbrechen musstest? Was machst du jetzt?

Benutzeravatar
anyday
Poweruser
Beiträge: 136
Registriert: Di Okt 01, 2013 9:34 pm
Wohnort: Bett

Beitrag von anyday » So Nov 24, 2013 6:25 pm

ich hab jetzt mal fachhochschulreife angeklickt; ich habe sie zwar noch nicht, aber bin ja gerade dabei und werde auf keinen fall abbrechen - auch wenn es die hölle ist, aber das wäre eine normale ausbildung ebenso. (mache ja eine schulische ausbildung mit fachhochschulreife)

kruemelchen
Poweruser
Beiträge: 130
Registriert: So Jun 02, 2013 9:03 pm

..

Beitrag von kruemelchen » Di Dez 03, 2013 12:49 pm

Leni hat geschrieben:ach ja und weil wir beim thema sind:

beispiel einer kollegin:

die sprich fliessend englisch (was ich nicht so wirklich gut kann und sie fast ein wenig beneide drum) aber sie weiß nicht, das man vom sex ohne kondom aids kriegen kann.

leute, es ist wirklich so!!! das wusste diese frau mit 36 jahren nicht.
Wie? Man man kann vom Sex ohne Kondom AIDS kriegen? :shock: :shock: :shock:
Ich sollte dringend einen AIDS-Test machen. *panikschieb*

Nein, Spaß.

Aber es ist gut möglich, dass gerade intelligente Leute von AIDS wenig Ahnung haben weil aus deren Sicht ist Sex irgendso ein niveauloser Kram, wo zwei Prolls nackt aufeinander rumliegen und dämlich rumstöhnen. Mit solch "niederen" Themen wollen sich intelligente Leute also nicht befassen, weswegen sie sich überhaupt nicht damit auskennen.
Das passierte mir in der Schule auch. Habe mich aus genannten Gründen nicht mit Sex befassen wollen (ich bekam nur immer mit, dass irgendwelche pubertierenden Volltrottel ständig Fäkalwörter in den Mund nahmen und das von den Erwachsenen kritisiert wurde.).
Dann dachte ich mir: "Ich möchte zu den vernünftigen Menschen gehören, also klammere ich das Thema aus.".
Dummerweise wurde ich dann gemobbt/verarscht, weil mir dann gewisse Begrifflichkeiten nicht geläufig waren. Ich wusste etwa nicht, was der Begriff "einen runterholen" bedeutet. Bevor ich wusste, dass es wohl für "Masturbation/Sex mit sich selbst" steht dachte ich, dass der Download aus dem Internet wohl bedeutet, dass man sich "einen runterholt" (also quasi eine Datei runterholt).
Oder der Begriff "Spanner". Bevor ich wusste, dass das ein Mann ist, der im Gebüsch sitzt und heimlich nackte Frauen beobachtet dachte ich, das wäre jemand, der irgendwas aufspannt (Vielleicht jemand, der ein Gummiband oder eine Wäscheleine irgendwo aufspannt.)
Oder Begriffe wie "homosexuell" und "heterosexuell" waren mir nicht bekannt, ich dachte, das wäre irgendwas perverses.
(Ich selbst bin übrigens bisexuell.)

Meine Niveauvolligkeit/Intelligenz wurde mir also dadurch zum Verhängnis und so war ich scheinbar dümmer als die ganzen dummen Prollos, die sich voll mit dem ganzen perversen Kram auskannten.

ktp
alter Hase
Beiträge: 1474
Registriert: Mi Sep 05, 2012 6:51 am

Beitrag von ktp » Di Dez 03, 2013 6:22 pm

Deine Niveauvolligkeit? :lol:

Übrigens bekommt man von Sex ohne Kondom kein AIDS. Man wird (unter Umständen) nur HIV-positiv. AIDS kann die Folge davon sein. Ist nicht das gleiche.

Aber selbst wenn einem das Kondom bei einem Risikokontakt kaputt geht, kann man noch was machen (PEP).

Triot
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: Mi Dez 18, 2013 1:18 pm

Beitrag von Triot » Do Dez 19, 2013 6:24 pm

Ich hab' Abitur.

Antworten