ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

... hier gibt es alles zum thema "dysmorphophobie"

Moderatoren: StillAlive, SnowWhite, carsten

Antworten
Spiegelzwang
User
Beiträge: 45
Registriert: Sa Mär 17, 2012 6:32 pm

ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

Beitrag von Spiegelzwang » Mo Feb 12, 2018 5:24 pm

Hey Leute also ich habe hier vor Jahren einige Posts geschrieben, hatte auch Dysmorphophobie und Depression. Heute bin ich seit Jahren in einer sehr guten Psychotherapie (Logotherapie nach Viktor Frankl) und medikamentös eingestellt (aber nur noch sehr sehr wenig) und möchte ein paar Dinge über meine damalige Erkrankung los werden, die sich an akut Betroffene richtet.

1. Dysmorphophobie ist nichts anderes als eine ganz normale Zwangsstörung/-erkrankung und kann auch ganz normal als solche behandelt werden sowohl medikamentös als auch psychotherapeutisch. Es ist zwar wahr, dass die Symptome eigen sind und dass alles nur ums Aussehen geht und dass das wahrscheinlich ein Leiden unserer (oberflächlicher) Zeit ist aber der Mechanismus ist ganz genau der Selbe und jeder gute Psychotherapeut und Psychiater kann eine Zwangsstörung behandeln. Es ist kein Dysmorphophobie-Spezialist notwendig.

2. und das war ein Aha-Erlebnis für mich .. ist es so: JEDER der Dysmorphophobie hat, hat grundsätzlich EIN Problem: Ihr habt zu viel Zeit, euch ist viel zu langweilig auch wenn euch das durch das ständige Grübeln nicht so vor kommt, ihr habt nichts sinnvolles (nicht unbedingt gleichzusetzen mit Arbeit bzw. produktiv sein) zu tun, was euch wirklich interessiert, euch wirklich fordert und wirklich glücklich machen könnte und das führt dazu, dass man sich mehr und mehr mit sich selbst beschäftigt (ständiges Grübeln) als andere Menschen und mehr als gesund ist und das führt immer tiefer hinein.

3. Der Mensch darf seinen Selbstwert nicht ausschließlich versuchen über das Aussehen zu erhalten weil das führt in den Zwang! Ihr müsst euren Selbstwert vielmehr aus einer Tätigkeit erhalten in der Wirklichkeit (die Sphäre in der ihr WIRKEN könnt). Da kommt der stabile Selbstwert nämlich eigentlich her. Ich habe mir das immer so vereinfacht erklärt: Ich muss jeden Tag auch (!) Dinge tun auf die ich stolz sein kann, weil nur das hebt mein Selbstwertgefühl. Und kann man stolz drauf sein in den Spiegel geschaut zu haben? Nein! Kann man stolz drauf sein den ganzen Tag depressiv herumgedacht zu haben? Nein! Kann man stolz drauf sein trotz seiner Ängste in den Supermarkt gegangen zu sein, weil man was einkaufen musste? Ja! Kann man stolz drauf sein sich sein Mittagessen selbst gekocht zu haben um sich etwas gutes zu tun? Ja! Kann man stolz sein seine Wohnung aufgeräumt zu haben? Ja! Kann man stolz sein ein gutes Buch gelesen zu haben? JA! Kann man drauf stolz sein sich trotz Ängste mit seinen Freuden in der Öffentlichkeit bewegt zu haben, um einmal herauszukommen und eventuell Spaß zu haben? Ja! Kann man stolz drauf sein an etwas sinnvollem gearbeitet zu haben? Ja! Macht also Dinge auf die ihr stolz sein könnt - egal wie kleine Dinge (nicht überfordern!!!!) - egal ob Arbeit oder einfach nur Interesse und das Rad beginnt sich für euch zu drehen und der Zwang zur Selbstbeobachtung wird kleiner weil weniger interessant!!!! Aber, und das ist meine eigenste Erfahrung: 1. übertreibt es nicht sondern achtet auf euch und eure Energie, 2. ist es ratsam jegliche "Mutproben" im Sinne von "heute gehts mir sehr schlecht und ich gehe jz trotzdem in ein überfülltes Einkaufszentrum" sein zu lassen, das ist kontraproduktiv und schlecht = macht keine absichtliche Konfrontationstherapie zur Hebung des Selbstwertes... da ist es besser etwas zu Hause zu machen, was euren Selbstwert steigert weil es Sinn macht und euch auf andere Gedanken bringt wie Aufräumen, Putzen, kochen, künstlerisch tätig sein, Musik hören, Freunde einladen etc.

Überhaupt: Ablenkung ist wichtig! Den bösen Gedanken möglichst keinen Raum geben! Sich mit allem anderen auf der Welt zu beschäftigen als mit dem eigenen Aussehen ist gut! (= kein Bodybuilding (habe ich selbst gemacht und bringt letztendlich nur noch mehr Beschäftigung mit den Körper) oder übertriebene Fitness, kein Make-Up-Beauty-Zeug, keine Modezeitschriften etc.)


lg euer (Ex-)Spiegelzwang

p.s. ich will mit diesem Post niemanden beleidigen oder als dumm oder unfähig darstellen oder so.. falls das doch passiert ist, tuts mir ehrlich leid... ich fand nur keine besseren Worte für mich um das auszudrücken. Es kommt mir so vor als ob wir in unserer Gesellschaft vergessen haben worauf es im Leben wirklich ankommt und auf was nicht... und das Aussehen ist zwar auch nicht unwichtig aber KEIN Mensch auf der Welt (auch keine Stars, Models, Profi-Bodybuilder etc.) wird wirklich glücklich und zufrieden mit sich selbst wenn er sich rein damit beschäftigt und das seine alleinige Quelle seines Selbstwertes ist. Das ist nur das vermittelte Bild durch die Medien... und gar nicht zur Nachahmung zu empfehlen sondern mehr die Quelle allen Übels!!!

Benutzeravatar
Trottelumme
alter Hase
Beiträge: 5096
Registriert: Di Jul 06, 2010 10:43 am

Beitrag von Trottelumme » Mo Feb 12, 2018 10:02 pm

Mit dem Grübeln hast du recht.
Life is strange

Sven1973
Poweruser
Beiträge: 221
Registriert: Di Okt 24, 2006 12:17 pm

Re: ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

Beitrag von Sven1973 » So Dez 08, 2019 11:02 am

Wow, das war mal ein sehr Interessanter Beitrag.
Würde alles unterschreiben!

spiegelei
alter Hase
Beiträge: 1426
Registriert: So Nov 07, 2010 12:34 am
Wohnort: Nrw

Re: ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

Beitrag von spiegelei » Mo Dez 30, 2019 11:17 pm

Da kann ich bei vielen Punkten auch zustimmen. Habe zwar immer noch eine Überempfindlichkeit in Bezug auf mein Aussehen, aber so schlimm wie vor einigen Jahren ist es schon lange nicht mehr.

Am schlimmsten hatte ich das auch in einer Zeit, in der ich fast nix zu tun hatte. Ein bisschen Uni, selten mal Leute treffen und das wars. Dadurch hatte ich viel Zeit zum Nachdenken und ich habe mich dann in diese Problematik reingesteigert.

Jetzt, wo ich arbeite und täglich unter Menschen bin, habe ich kaum noch Zeit für Dysmo-Gedanken, weil immer was zu tun ist. Außerdem habe ich auf der Arbeit die tägliche Bestätigung, dass ich mit meinem Aussehen akzeptiert werde. Also der Gedanke "Ich kann mit meinem Aussehen nicht mehr unter Menschen und brauche vorher erst OPs" ist dann hinfällig. ^^
how far you are from home

wag
alter Hase
Beiträge: 90611
Registriert: Sa Nov 14, 2020 8:04 am

Re: ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

Beitrag von wag » Di Nov 17, 2020 3:23 am


wag
alter Hase
Beiträge: 90611
Registriert: Sa Nov 14, 2020 8:04 am

Re: ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

Beitrag von wag » Sa Dez 05, 2020 6:20 am

инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинйоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфо
инфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоинфоtuchkasинфоинфо

wag
alter Hase
Beiträge: 90611
Registriert: Sa Nov 14, 2020 8:04 am

Re: ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

Beitrag von wag » Do Mär 04, 2021 5:08 am


wag
alter Hase
Beiträge: 90611
Registriert: Sa Nov 14, 2020 8:04 am

Re: ich bin seit Jahren geheilt und sehe Dysmo im Nachhinein so:

Beitrag von wag » So Apr 04, 2021 1:50 am

audiobookkeepercottageneteyesvisioneyesvisionsfactoringfeefilmzonesgadwallgaffertapegageboardgagrulegallductgalvanometricgangforemangangwayplatformgarbagechutegardeningleavegascauterygashbucketgasreturngatedsweepgaugemodelgaussianfiltergearpitchdiameter
geartreatinggeneralizedanalysisgeneralprovisionsgeophysicalprobegeriatricnursegetintoaflapgetthebouncehabeascorpushabituatehackedbolthackworkerhadronicannihilationhaemagglutininhailsquallhairyspherehalforderfringehalfsiblingshallofresidencehaltstatehandcodinghandportedheadhandradarhandsfreetelephone
hangonparthaphazardwindinghardalloyteethhardasironhardenedconcreteharmonicinteractionhartlaubgoosehatchholddownhaveafinetimehazardousatmosphereheadregulatorheartofgoldheatageingresistanceheatinggasheavydutymetalcuttingjacketedwalljapanesecedarjibtypecranejobabandonmentjobstressjogformationjointcapsulejointsealingmaterial
journallubricatorjuicecatcherjunctionofchannelsjusticiablehomicidejuxtapositiontwinkaposidiseasekeepagoodoffingkeepsmthinhandkentishglorykerbweightkerrrotationkeymanassurancekeyserumkickplatekillthefattedcalfkilowattsecondkingweakfishkinozoneskleinbottlekneejointknifesethouseknockonatomknowledgestate
kondoferromagnetlabeledgraphlaborracketlabourearningslabourleasinglaburnumtreelacingcourselacrimalpointlactogenicfactorlacunarycoefficientladletreatedironlaggingloadlaissezallerlambdatransitionlaminatedmateriallammasshootlamphouselancecorporallancingdielandingdoorlandmarksensorlandreformlanduseratio
languagelaboratorylargeheartlasercalibrationlaserlenslaserpulselatereventlatrinesergeantlayaboutleadcoatingleadingfirmlearningcurveleavewordmachinesensiblemagneticequatormagnetotelluricfieldmailinghousemajorconcernmammasdarlingmanagerialstaffmanipulatinghandmanualchokemedinfobooksmp3lists
nameresolutionnaphtheneseriesnarrowmouthednationalcensusnaturalfunctornavelseedneatplasternecroticcariesnegativefibrationneighbouringrightsobjectmoduleobservationballoonobstructivepatentoceanminingoctupolephononofflinesystemoffsetholderolibanumresinoidonesticketpackedspherespagingterminalpalatinebonespalmberry
papercoatingparaconvexgroupparasolmonoplaneparkingbrakepartfamilypartialmajorantquadruplewormqualityboosterquasimoneyquenchedsparkquodrecuperetrabbetledgeradialchaserradiationestimatorrailwaybridgerandomcolorationrapidgrowthrattlesnakemasterreachthroughregionreadingmagnifierrearchainrecessionconerecordedassignment
rectifiersubstationredemptionvaluereducingflangereferenceantigenregeneratedproteinreinvestmentplansafedrillingsagprofilesalestypeleasesamplingintervalsatellitehydrologyscarcecommodityscrapermatscrewingunitseawaterpumpsecondaryblocksecularclergyseismicefficiencyselectivediffusersemiasphalticfluxsemifinishmachiningspicetradespysale
stunguntacticaldiametertailstockcentertamecurvetapecorrectiontappingchucktaskreasoningtechnicalgradetelangiectaticlipomatelescopicdampertemperateclimatetemperedmeasuretenementbuildingtuchkasultramaficrockultraviolettesting

Antworten