Angst vor Bewerbungsfotos

... hier gibt es alles zum thema "dysmorphophobie"

Moderatoren: StillAlive, SnowWhite, carsten

spiegelei
alter Hase
Beiträge: 1426
Registriert: So Nov 07, 2010 12:34 am
Wohnort: Nrw

Angst vor Bewerbungsfotos

Beitrag von spiegelei » So Aug 30, 2015 11:23 am

Hallo,

habt ihr auch Angst davor, Bewerbungsfotos zu machen, oder habt ihr schon mal welche machen lassen und wie war das?

Ich schiebe das schon länger vor mich her. Es hindert mich daran, endlich Bewerbungen loszuschicken.

Ich habe Angst, zu ungepflegt auszusehen. Also ich kann mich nicht perfekt schminken, habe unreine Haut, kann mir keine richtig stramme/gepflegte Frisur/Zopf/Dutt oder so machen. Ich traue mich nicht, meine Zähne zu zeigen. Da ich nervös bin, lächel ich sehr angespannt und verkrampft. Außerdem habe ich Angst, vom Fotografen gefragt zu werden, für was ich mich genau bewerbe oder warum ich nicht schon viel früher Fotos habe machen lassen.

Wenn ich im Internet schaue, lese ich, dass man am besten ein Shooting beantragen soll, was mir noch mehr Angst macht.

Habt ihr irgendwelche Tipps oder Erfahrungen? Ich habe ziemliche Angst, für mein Äußeres bewertet zu werden und dass irgendwas nicht perfekt ist, und für ein Bewerbungsfoto muss ja wirklich alles "perfekt" sein.
how far you are from home

LaEsmeralda
Poweruser
Beiträge: 417
Registriert: Mi Mai 15, 2013 12:32 am

Beitrag von LaEsmeralda » So Aug 30, 2015 12:05 pm

Sag dem Fotograph einfach das er die Bilder noch richtig optimal bearbeiten soll.

deschamps
Poweruser
Beiträge: 147
Registriert: Mo Dez 06, 2010 6:55 pm

Beitrag von deschamps » So Aug 30, 2015 12:07 pm

Diese Angst kenne ich leider auch sehr gut. Ich bräuchte auch schon längst mal neue Bewerbungsfotos. Für meine letzten Bewerbungen hatte ich deshalb ein Passfoto genommen. Kein Wunder das ich die Stelle nicht bekommen habe.

Ich habe Angst, das mein Makel auf den Fotos deutlich sichtbar wird und natürlich habe ich allgemein das Problem wegen meines Aussehens extrem unsicher zu sein. Diese Angst und Unsicherheit führt bei mir auch dazu, dass ich auf Fotos total angespannt gucke. Ich kann einfach nicht natürlich Lachen, vor allem dann nicht, wenn ich das auf Knopfdruck tun muss, wie es ja bei Bewerbungsfotos der Fall ist.

Meine letzten Bewerbungsfotos hab ich vor 10 Jahren machen lassen. Damals litt ich auch schon unter Dysmorphophobie. Die Fotografin war zum Glück sehr einfühlsam und hat gemerkt, dass ich sehr nervös war. Sie hat mir dann, während sie die Fotos gemacht hat, ein paar Fragen gestellt, z.B. was ich für Hobbies hab. Ich hab dann darauf geantwortet und dazwischen immer wieder in die Kamera gelächelt. Das hat die Stimmung etwas aufgelockert und ich konnte etwas entspannter lachen.

Vielleicht findest du in deinem Ort einen Fotografen, der ebenso einfühlsam ist und dir zumindest ein wenig die Angst nehmen kann. Es gibt doch auch bestimmt Fotografen, die auf solche Fälle spezialisiert sind.

Und was das Styling angeht: Es gibt auch Fotostudios, wo man sich vorher von Visagisten stylen lassen kann. Vielleicht wäre das ja was für dich.

Ich wünsche dir jedenfalls, dass du den richtigen Fotografen findest, der dir deine Ängste nehmen kann.

spiegelei
alter Hase
Beiträge: 1426
Registriert: So Nov 07, 2010 12:34 am
Wohnort: Nrw

Beitrag von spiegelei » So Aug 30, 2015 9:53 pm

Danke :)

Ich habe jetzt zumindest schon mal einen kleinen Schritt gemacht und ein Fotostudio kontaktiert und gefragt, wie das abläuft, ob die einen auch beraten. Von einer Visagistin stylen lassen fände ich echt gut, aber sowas gibts in meiner Stadt bestimmt nicht, schätze ich, vielleicht in einer größeren, muss mal schauen. Vielleicht trage ich meine Brille, hinter der ich mich etwas verstecken kann, auch wenn ich die sonst sehr selten trage?
how far you are from home

Omen
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Fr Aug 20, 2010 6:25 am

Beitrag von Omen » Di Sep 08, 2015 7:15 pm

Hi,
ich habe die Fotos für den Ausweis so lange vor mich her geschoben. Aber es gab ja kein Plan B, man muss versuchen einen halbwegs guten Tag zu erwischen.
LG

spiegelei
alter Hase
Beiträge: 1426
Registriert: So Nov 07, 2010 12:34 am
Wohnort: Nrw

Beitrag von spiegelei » Mi Sep 09, 2015 7:13 pm

Ich habe heute endlich Fotos gemacht, nachdem ich mir gestern noch extra eine Bluse dafür gekauft habe. Das Fotografieren an sich war ok, meine ganzen Befürchtungen traten auch nicht ein, also gefragt zu werden, warum ich die erst jetzt mache, dass ich ungepflegt aussehen würde usw. Es ging alles sehr schnell. Aber das Ergebnis ist einfach übel, ich schäme mich wieder so für mein Aussehen. Mir wurde während des Fotografierens auch gesagt, ich soll die Zähne zeigen, was für mich bei meinen schiefen Zähnen ein No-Go ist, aber ich habe es dann auf Anweisung trotzdem gemacht, obwohl ich schon wusste, diese Fotos wähle ich auf keinen Fall. Von den restlichen habe ich dann das am wenigsten schlimme genommen, aber es ist immer noch furchtbar und auch so peinlich es anderen zu zeigen, die jetzt danach fragen und es sehen wollen.. :( :( :(

Ich traue mich beim Fotografen einfach nicht zu sagen, in welcher Perspektive ich (nicht) fotografiert werden will oder dass ich auf keinen Fall Zähne zeigen will. Habt ihr damit Erfahrungen, also dem Fotografen sagen, in welcher Perspektive man z.B. auf keinen Fall geknipst werden will..?
how far you are from home

bluewave
User
Beiträge: 25
Registriert: Di Sep 23, 2014 6:27 am

Beitrag von bluewave » Di Mär 08, 2016 7:18 am

Ich schicke immer ältere Bilder mit, vllt ist das auch der Grund, warum ich nur Absagen kriege. Aber ich habe nicht mal den Nerv jemanden anzugucken, da ist Fotos machen echt heftig. Und wenn ich selbst Bilder mache habe ich den Eindruck, dass sie nur normal aussehen wenn man extrem weit weg fotografiert. In ganz nah sehe ich wie nen Monster aus.

Benutzeravatar
Fraggle82
User
Beiträge: 53
Registriert: So Jan 31, 2016 2:43 pm

Beitrag von Fraggle82 » Mi Mär 09, 2016 11:48 am

Omen hat geschrieben:...man muss versuchen einen halbwegs guten Tag zu erwischen.
Sehe ich auch so.

spiegelei
alter Hase
Beiträge: 1426
Registriert: So Nov 07, 2010 12:34 am
Wohnort: Nrw

Beitrag von spiegelei » Do Mär 10, 2016 9:20 am

Ich habe zuletzt einfach ein selbst gemachtes Foto für Bewerbungen genommen, das gefiel mir 100x besser. War ein Selfie. :lol: Aber ich habe das irgendwie so bearbeitet, dass es aussah wie vom Fotografen vom Hintergrund her und nur welche, die sich sehr gut damit auskannten, erkennen konnten, dass es selbst gemacht war.
Jetzt habe ich auch eine Stelle bekommen. :)
how far you are from home

LaEsmeralda
Poweruser
Beiträge: 417
Registriert: Mi Mai 15, 2013 12:32 am

Beitrag von LaEsmeralda » Do Mär 10, 2016 10:15 am

spiegelei hat geschrieben:Ich habe zuletzt einfach ein selbst gemachtes Foto für Bewerbungen genommen, das gefiel mir 100x besser. War ein Selfie. :lol: Aber ich habe das irgendwie so bearbeitet, dass es aussah wie vom Fotografen vom Hintergrund her und nur welche, die sich sehr gut damit auskannten, erkennen konnten, dass es selbst gemacht war.
Jetzt habe ich auch eine Stelle bekommen. :)
Läuft bei dir :D

spiegelei
alter Hase
Beiträge: 1426
Registriert: So Nov 07, 2010 12:34 am
Wohnort: Nrw

Beitrag von spiegelei » Do Mär 17, 2016 8:26 am

kann man so sagen ^^
how far you are from home

Laemmermann
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: Mi Dez 09, 2015 5:07 pm

bin auch so einer

Beitrag von Laemmermann » So Mär 27, 2016 1:54 pm

Das ist ja schon hart. Mein Personalausweiß ist seit über einem Jahr angeblaufen aber ich kann ihn nicht verlängern da ich keine Bilder von mir machen lasse.
Ich hasse Bilder, werde da anschliessend sehr Depressiv.
Daher meide ich genauso wie Ihr.

Man ist das ein Scheiss :(

Benutzeravatar
miyu85
Poweruser
Beiträge: 448
Registriert: Sa Mär 18, 2006 11:51 pm

Beitrag von miyu85 » Do Jul 07, 2016 2:31 pm

Ich habe so viel Angst vor dem ganzen Bewerbungsverfahren, dass ich meine Thesis seit 2 Jahren vor mir her schiebe, schon bei dem Gedanken an ein Bewerbungsgespräch Zustände bekomme (zittern, Herzklopfen ect.) und mich seit JAHREN vor Bewerbungsfotos drücke. Die ganze Prozedur macht mir solche Panik, dass ich mich selbst so sehr hasse, verabscheue...ich will kein Shooting, ich kann mich auch keinem Bewerbungsgespräch aussetzen. Hier liegen meine schlimmsten Ängste, ich kann sie seit Jahren einfach nicht überwinden. :cry:

Benutzeravatar
Darren
alter Hase
Beiträge: 1823
Registriert: Sa Mai 17, 2008 6:13 pm
Wohnort: NRW

Beitrag von Darren » Sa Aug 13, 2016 1:18 pm

ich schiebe diese bewerbungsfotos jetzt auch schon seit 2 semestern vor mir her. eigentlich bräuchte ich längst einen nebenjob, da meinen ersparnisse jetzt komplett aufgebraucht sind. ich gerate da echt in ernsthafte schwierigkeiten, weil ich es nicht packe.

jeden tag ne neue ausrede, heute siehst du zu müde aus, zu starke augenringe, die haut ist zu unrein, gerötete mundwinkel etc. für die semesterferien hatte es ich mir jetzt vorgenommen, aber ich schiebe es gerade wieder von einem auf den anderen tag. mit das größte problem ist, dass ich ne Mundwinkelrhagade habe. der hautbereich der sich an meine mundwinkel anschließt ist chronisch gerötet. das sieht auf fotos einfach furchtbar aus. besonders nach dem rasieren ist es schlimm. ich möchte aber auch nicht unrasiert bewerbungsfotos machen :roll:
ich trage dann ganz dünn eine zinkpaste auf, aber das wird man auf fotos auch wieder sehen. an sich habe ich meine kds/sozialphobie überwunden, aber fotos waren mir schon immer ein graus, besonders bewerbungsfotos.
Make it happen.

Mudface
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: Do Mär 10, 2016 6:02 pm

Beitrag von Mudface » Sa Aug 13, 2016 4:48 pm

Bewerbungsfotos gehören sowieso abgeschafft, aber da ja kaum einer von dieser Art der Diskriminierung betroffen ist interessiert es auch niemanden :roll:

Bewerbungsfotos werde ich nie welche machen. Wenn es so auch keinen Job gibt: Mir doch egal :)

Antworten