www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht www.dysmorphophobie.de
... das forum zum thema
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

  Werbung


Zu breites Gesicht
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> dysmorphophobie / körperdysmorphe störung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
anabel4
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr Mai 18, 2012 5:56 pm    Titel: Zu breites Gesicht Antworten mit Zitat

Hallo,

wer kann mir weiterhelfen?

finde mein Gesicht zu breit und zu rund.

Liebe Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummelfee
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Mai 19, 2012 10:53 am    Titel: Antworten mit Zitat

Was für Hilfe erwartest du nu? Mein Gesicht ist auch breit. Allerdings ist mein Körper das auch und so passt es wieder. Und es verhilft mir zu nem ziemlich ausgeprägten Stimmvolumen.
Nach oben
Schleiereule
alter Hase


Anmeldungsdatum: 01.02.2012
Beiträge: 838

BeitragVerfasst am: Sa Mai 19, 2012 11:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

Frauen haben eben eher runde Gesichter, das gilt als besonders hübsch und mädchenhaft. Optisch schmaler machen geht mit Schminke recht gut, falls man zuviel Zeit und keine richtigen Hobbys hat.
_________________
MEIN BLOG GUCKSTU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pintas
Poweruser


Anmeldungsdatum: 21.09.2010
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 1:06 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, jetzt weiß ich natürlich nicht in wie fern das Dysmorph ist oder du nur dein Gesicht ein wenig zu breit findest (im Normalmaß).

MIr sind übrigens beim Aufräumen heute ein paar Bilder in die Hand gefallen die ich hier vllt. mal zeigen sollte. Die drei Bilder sind letztes Jahr in einer Therapie entstanden. Dabei ging es darum aufzuzeigen, wie gestört das Selbstbild (im Kopf ist).

Beim ersten Bild sollte ich mich Umrisshalber zeichnen (das gesicht) wie ich es empfinde:

Mein Problem war offensichtlich, dass ich fand durch eine zu breite untere Gesichtshälfte entstellt zu sein:

Wie man offensichtlich sieht, bin ich kein besonderer Zeichner. Das Problem wird aber offensichtlich. Meine untere Gesichtshälfte wurde von mir viel zu breit empfunden.

Gesicht 2. Ist jetzt ein Bild von mir, welches genau nach dem Zeichnen des ersten Bildes aufgenommen wurde. Ich schau nicht sehr glücklich. Es tut aber sienen Zweck:


Bild 3 ist jetzt das Realbild nachgezeichnet.


Das ganze hat mich heut wieder total verwundert wie die Selbstwahrnehmung doch abweichen kann. Am Anfang hat mir dieser kleine Bilderserie doch sehr geholfen im Kopf einiges zu ordnen Smile .

lG und gute Nacht oder guten Morgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raptile
alter Hase


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 5503
Wohnort: Bregenz

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 4:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

junge du siehst doch top aus und machst auch nen symphatischen eindruck, pso kenne ich, aber nur die alten teile aufm genesis (megadrive),
_________________
"Success is not something you run after, but something you attract by the person you become"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pintas
Poweruser


Anmeldungsdatum: 21.09.2010
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 7:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, ach eigentlich ist Dysmo kein großes Problem mehr für mich. Wollte nur klarmachen wie Selbstbild und wirkliches Aussehen differieren.

Fand die Idee mit dem Umrisse zeichnen ganz gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CH
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.06.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 8:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

du müsstest mal sehen wie ich aussehe, du topschuss. auch wenn ich männlich bin, kann ich das einfach mal so raushauen, dass du echt klasse aussiehst. ich wäre wirklich glücklich, wenn ich deine gesichts- und kopfform hätte.

als ich mal die haare ziemlich kurz hatte haben die leute nur "iii" gesagt.

ich sollte mal ein foto von mir hier posten. dann weißt du, was es heißt, nicht gut auszusehen.

ich wundere mich immer wieder, was für gutausehende menschen dysmo haben.

gruß

ch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummelfee
Gast





BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 9:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

CH hat folgendes geschrieben::
ich wundere mich immer wieder, was für gutausehende menschen dysmo haben.


Die Krankheit hat doch nichts damit zu tun, wie gut oder nicht man tatsächlich aussieht.
Nach oben
Raptile
alter Hase


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 5503
Wohnort: Bregenz

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 9:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

teilweise, viele leute haben schon einiges aufgrund ihres aussehens erlebt, nicht jeder kommt aus langeweile auf den gedanken, hässlich zu sein
_________________
"Success is not something you run after, but something you attract by the person you become"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pintas
Poweruser


Anmeldungsdatum: 21.09.2010
Beiträge: 121

BeitragVerfasst am: Fr Jun 22, 2012 10:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Also ehrlich gesagt wollte ich hier nur posten, um zu zeigen wie sehr Selbstbild und echtes Bild differieren.

Ehrlich gesagt sieht nämlich kein Mensch so schrecklich aus, dass er keine Freund haben kann oder irgend eine Beziehung führen. Ein sozialer Kontakt besteht ja nicht nur wegen dem Aussehen. Bei Freunden ist mir das Aussehen völlig egal.

Es geht hier ja um das Krankheitsbild Dysmorphobie in dem man sich eben in der Regel als entstellt empfindet, obwohl dies nicht so ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummelfee
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jun 23, 2012 10:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Raptile hat folgendes geschrieben::
teilweise, viele leute haben schon einiges aufgrund ihres aussehens erlebt, nicht jeder kommt aus langeweile auf den gedanken, hässlich zu sein

Die Krankheit besteht aber nicht daraus, zu denken, dass man hässlich ist, sondern sich in einem krankhaften Maße mit seinem Äußeren zu beschäftigen. Und dabei ist es völlig latte, ob man Brad Pitt ist oder nicht so.
Nach oben
Auf_Anfang:Reprise
alter Hase


Anmeldungsdatum: 20.10.2011
Beiträge: 1826
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Jun 23, 2012 11:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Krankheit besteht aber nicht daraus, zu denken, dass man hässlich ist, sondern sich in einem krankhaften Maße mit seinem Äußeren zu beschäftigen.


doch das auch, oder würdest du sagen, dass es ein stück weit normal ist, sich hässlich zu fühlen?
bzw. geht es doch um den leidensdruck, den dieses gefühl auslöst. sicher gibts menschen, die wissen, dass sie sehr weit von irgendeinem ideal entfernt sind, damit aber gelassen umgehen und das akzeptieren - sie können sich trotzdem annehmen.
_________________
"i can resist everything but temptation"
(oscar wilde)

"Life is too big to think small"

"A man who lies flat on the floor, never falls"
(jewish proverb)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pummelfee
Gast





BeitragVerfasst am: Sa Jun 23, 2012 3:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf_Anfang:Reprise hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Die Krankheit besteht aber nicht daraus, zu denken, dass man hässlich ist, sondern sich in einem krankhaften Maße mit seinem Äußeren zu beschäftigen.


doch das auch, oder würdest du sagen, dass es ein stück weit normal ist, sich hässlich zu fühlen?
bzw. geht es doch um den leidensdruck, den dieses gefühl auslöst. sicher gibts menschen, die wissen, dass sie sehr weit von irgendeinem ideal entfernt sind, damit aber gelassen umgehen und das akzeptieren - sie können sich trotzdem annehmen.

So meinte ich das (: Ich bin mir sicher, dass die meisten Menschen mal von sich sagen, dass sie heute hässlich aussehen/sich so fühlen oder wissen, dass sie "nur" durchschnittlich aussehen, das Maß der Beschäftigung damit macht aber den Unterschied zur Krankheit aus.
Nach oben
Raptile
alter Hase


Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 5503
Wohnort: Bregenz

BeitragVerfasst am: Sa Jun 23, 2012 5:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

es is und bleibt ein unterschied ob man nicht genug komplimente bekommt oder andauernd hört, dass man hässlich ist, gibts eig kein "wie geht man mit ner entstellung um"-forum?
_________________
"Success is not something you run after, but something you attract by the person you become"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Auf_Anfang:Reprise
alter Hase


Anmeldungsdatum: 20.10.2011
Beiträge: 1826
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Jun 23, 2012 6:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
gibts eig kein "wie geht man mit ner entstellung um"-forum?


zum letzten mal - du bist nicht entstellt Exclamation
wenn du ständig beleidigt wirst, muss das einfach andere gründe haben, da solltest du mal ansetzen... ... ... Rolling Eyes wie läufst du durch die gegend? mit hängendem kopf, eingezogenen schultern, unsicherer aggro-miene? etc. etc. etc....
_________________
"i can resist everything but temptation"
(oscar wilde)

"Life is too big to think small"

"A man who lies flat on the floor, never falls"
(jewish proverb)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> dysmorphophobie / körperdysmorphe störung Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber