www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht www.dysmorphophobie.de
... das forum zum thema
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

  Werbung


was meint ihr, was die dysmo bei euch hervorgerufen hat?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> umfragen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
carsten
Webmaster


Anmeldungsdatum: 19.08.2003
Beiträge: 1094
Wohnort: rabenau

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2005 7:41 pm    Titel: was meint ihr, was die dysmo bei euch hervorgerufen hat? Antworten mit Zitat

hallo ihr da draußen,

was meint ihr, was die dysmo bei euch hervorgerufen hat? wie hat es angefangen? könnt ihr euch daran erinnern?

würde mich freuen, wenn der eine oder andere etwas dazu schreibt. danke!

lg

carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sista_S
Poweruser


Anmeldungsdatum: 20.05.2005
Beiträge: 364

BeitragVerfasst am: Mo Mai 23, 2005 5:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

also bei mir waren es die hänseleien der mitschüler und dass ich jetzt mit siebzehn jahren immer noch keinen freund hab!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name Yahoo Messenger
Armesto
User


Anmeldungsdatum: 03.05.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: Fr Mai 27, 2005 5:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

naja, ich hab ja ne echte Deformation. Ich weiß nur nicht, wie stark die wahrgenommen wird. Jedenfalls geht es mir da ganz ähnlich wie Sista_S, Spott von Mitschülern und anderen und der Fakt, dass ich oft ziemlich einsam war, führten bei mir wohl schließlich dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eva
User


Anmeldungsdatum: 20.05.2005
Beiträge: 94
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: Mo Jun 20, 2005 12:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab wegen Sozialer Phobie und Depressionen sowieso kaum Selbstwertgefühl, fühl mich immer beobachtet und abgelehnt.
Dann kommt das ganze Mobbing hinzu und das es mir direkt, oder auch indirekt, immer wieder bestätigt wird das ich schlecht aussehe.
ZB.: "Die ist so hässlich, da finde ich siehst sogar du immer noch besser aus.", von einer meiner besten Freundinnen, die das wahrscheinlich auch noch nett gemeint hat.
_________________
Liebe Grüße Eva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
apfelstrudel
Poweruser


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Di Jun 21, 2005 6:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte auch mal eine Freundin, die mir immer wieder gesagt hat, wie hässlich ich bin. Und dass nicht einmal, um mich zu beleidigen/wir waren halt noch Kinder, da überlegt man so was nicht lange. Zum Beispiel-bäh, bist du auf dem Photo hässlich. Oder-guck, wie hässlich der Junge dort ist. Ihr würdet gut zusammenpassen. Sie hat mich immer wieder daran erinnert, wie schlimm ich aussehe oder mir erzählt, was andere über mich sagen-du arme, sie hatten gesagt, du siehst scheisse aus, und die und die hat gesagt, sie würde sich umbringen, wenn sie so aussehen würde wie du. Super Freundschaft, was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
apfelstrudel
Poweruser


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Di Jun 21, 2005 6:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte auch mal eine Freundin, die mir immer wieder gesagt hat, wie hässlich ich bin, und dass nicht einmal um mich zu beleidigen. Zum Beispiel-bah, der ist so hässlich, ihr würdet gut zusammenpassen. Oder-weisst du, was die und die über dich gesagt hat-sie würde sich erschiessen, wenn sie so aussehen würde wie du. Du arme.
Super Freundschaft, was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
apfelstrudel
Poweruser


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Di Jun 21, 2005 6:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ups, da wurde meine Nachricht zweimal abgeschickt, sorry. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jule
User


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: So Jun 26, 2005 5:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich sehe mich als produkt meiner umwelt.
_________________
- rotten to my core -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Riesenradfahrrad
User


Anmeldungsdatum: 29.12.2004
Beiträge: 86
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: So Jul 03, 2005 9:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, wenn meine Störung die Steuerung in meinen Gehirn übernimmt, so sagt sie, dass es das ganze natürlich in einer echten Abnormalität begründet ist.
Reflektierter betrachtet sehe ich jedoch einen Zusammenhang zwischen Elternhaus und meinen Gedanken. Ich habe es einfach nicht so mitbekommen aus mir heraus zu kommen. Ich bin insgesamt sehr ängstlich beim Umgang mit meinen Mitmenschen, deshalb hatte ich schon immer einen fruchtbaren Boden für die Dysmorphophobiesaat.
Ich arbeite allerdings schon längerer Zeit sehr hart an mir, konfrontiere mich mit meinen Ängsten, zwinge mich durch sämtliche Situation, die mir unangenehm sind.
Dies kann ich allen hier empfehlen, da man wirklich Erfolg damit hat und die eigene Lebensqualität erheblich verbessert und vielleicht sogar Symptomfreiheit erreichen kann. Also schaut lieber nach vorne, wie ihr aus eurer Situation heraus kommen könnt, als euer Leben lang zu grübeln, wodurch denn die Störung kam. Die große Erkenntnis, die euch heilen könnte, gibt es da, wie ich denke, eh nicht zu finden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Whoopy
User


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: Sa Jul 16, 2005 8:19 am    Titel: Antworten mit Zitat

Riesenradfahrrad hat folgendes geschrieben::
Nun, wenn meine Störung die Steuerung in meinen Gehirn übernimmt, so sagt sie, dass es das ganze natürlich in einer echten Abnormalität begründet ist.
Reflektierter betrachtet sehe ich jedoch einen Zusammenhang zwischen Elternhaus und meinen Gedanken. Ich habe es einfach nicht so mitbekommen aus mir heraus zu kommen. Ich bin insgesamt sehr ängstlich beim Umgang mit meinen Mitmenschen, deshalb hatte ich schon immer einen fruchtbaren Boden für die Dysmorphophobiesaat.
Ich arbeite allerdings schon längerer Zeit sehr hart an mir, konfrontiere mich mit meinen Ängsten, zwinge mich durch sämtliche Situation, die mir unangenehm sind.
Dies kann ich allen hier empfehlen, da man wirklich Erfolg damit hat und die eigene Lebensqualität erheblich verbessert und vielleicht sogar Symptomfreiheit erreichen kann. Also schaut lieber nach vorne, wie ihr aus eurer Situation heraus kommen könnt, als euer Leben lang zu grübeln, wodurch denn die Störung kam. Die große Erkenntnis, die euch heilen könnte, gibt es da, wie ich denke, eh nicht zu finden.



Ähm, ich glaube worüber du redest ist etwas anderes als das worüber die meisten anderen reden.

Auch wenn das ein Dysmorphophobie Forum ist, sind die meisten hier tatsächlich, auch ohne psychische Defekte objektiv bzw. was von der Mehrheit der Menschenso gesehen wird unansehnlich.

Begonnen hat es bei mir mit der Pubertät. Ich war sowieso recht eitel und plötzlich wuchs mein Kopf nur noch in 2 Dimensionen. Lang und schmal. Seit dem werde ich von vielen mehr oder weniger deutlich als hässlich bezeichnet. Bin deswegen sehr unbeliebt und es wird mir sehr wenig zugetraut. Ich werde "wertmäßig" sehr herabgesetzt (zB hört mir keine zu wenn ich was sage und meine Späße sind nicht so komisch, als wenn sie wer gutaussehendes machen würde)
Ich schaue darum jetzt in jeden Spiegel, da ich finde, dass ich jeden Tag von unauffällig bis extrem hässlich schwanke und so meinen derzeitigen "Zustand" feststellen will.
Ja, so isses bei mir gekommen..
Hässlichkeit -> Umwelt prägt mich zu psychischen Komplexen -> Hässlich und psychisch labil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
apfelstrudel
Poweruser


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Sa Jul 16, 2005 4:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Auch wenn das ein Dysmorphophobie Forum ist, sind die meisten hier tatsächlich, auch ohne psychische Defekte objektiv bzw. was von der Mehrheit der Menschenso gesehen wird unansehnlich."

Hast du denn bereits viele gesehen? Ich weiss ja nicht, vielleicht wohnst du in einem Schönheitsparadies, wo man an jeder Ecke mindestens ein Supermodel sieht. Rolling Eyes Ich finde, dass in diesem Forum weit nicht alle so richtig unansehnlich sind. Ich habe festgestellt, dass die User hier in folgende Kategorien unterschieden werden könnten.

-diejenigen, die durchschnittlich aussehen, also nicht o là là aber auch nicht oh Gott wie schlimm. Aber sie glauben, richtig hässlich zu sein.

-diejenigen, die durchschnittlich aussehen und es auch wissen, aber nicht zufrieden sind, weil sie nicht dem Schönheitsideal entsprechen wie sie gern würden.

-diejenigen, die ziemlich gut aussehen, aber gern richtige Schönheitsidole wären und bestätigt haben wollen, dass sie gut aussehen. Es reicht ihnen aber nicht, da sie sich nach Makellosigkeit sehnen.

-na ja, und dann diejenigen, die wie du sagst, richtig unansehnlich sind. Ich gehöre ohne Zweifel mit dazu.

Ausserdem habe ich festgestellt, dass die meisten von denen die Photos hier gezeigt haben, nicht wirklich hässlich sind. Ich denke, diejenigen, die es wirklich sein könnten, trauen sich nicht, Photos zu veröffentlichen. Ist aber auch nur eine Theorie-muss nicht stimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Whoopy
User


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: Sa Jul 16, 2005 6:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es stimmt. Es sind mit Sicherheit hier nicht alle entstellt.

Ich habe bis jetzt auch kaum Fotos gesehen.

Ich habe aber meine Meinung darauf begründet, dass die meisten, die sich hier unattraktiv fühlen berichten, dass sie von anderen Kindern/Schülern/Mitarbeitern zweifelsfrei aufgrund ihres Aussehens beleidigt oder wenigstens benachteiligt werden.
Und Dysmo ist soweit ich das verstanden habe ja eine Krankheit die hässlich sein ausschließt, da man sich sonst ja nicht irrtümlicherweise hässlich fühlt.

Wobei natürlich (sogar meist) zu den körperlichen Defiziten auch geistige aufgrund der Umwelt und des Selbstwertgefühls hinzukommen...

Gruß!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
apfelstrudel
Poweruser


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Sa Jul 16, 2005 6:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Und Dysmo ist soweit ich das verstanden habe ja eine Krankheit die hässlich sein ausschließt, da man sich sonst ja nicht irrtümlicherweise hässlich fühlt."

In den Medien wird Dysmorphphobie tatsächlich als eine Krankheit beschrieben, wo man sich verzerrt sieht. Also man sei nicht hässlich, nur findet man sich hässlich. Das kann einem schon einen falschen Eindruck vermitteln, dass Dysmokranke einfach nur verrückt sind. Aber es findet sich doch kein Mensch einfach so hässlich, weil man Spass daran hat, sich fertigzumachen, oder? In diesem Forum wurde schon heftig diskutiert über das Thema, was Dysmorphophobie eigentlich ist. Rolling Eyes Ich denke, man hat Dysmo, wenn man wegen seinem Aussehen kein normales Leben mehr führen kann und alles sich nur noch um das eigene Aussehen dreht. Ich meine, viele hässliche Menschen realisieren, dass sie nicht gut ausschauen und leben trotzdem ein normales Leben. Sie sind nicht aufs Äussere fiksiert, wie wir. Also geht es nicht darum, wie man aussieht, sondern wie man mit dem eigenen Aussehen zurechtkommt. Gott, aber das haben wir schon soo oft hier diskutiert Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Whoopy
User


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: Sa Jul 16, 2005 11:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin neu hier^^

komme aber mit meinem aussehen auch nich zurecht...
ok, wenn mir nie einer sagen würde ich wäre hässlich, ich gar nicht merken würde, dass andere mich anders behandeln als "normale" menschen und die mädels sich zwischen mir und einer zufälligen anderen person zu 50% sich für mich entscheiden würden, ja dann wärs mir ziemlich egal ob ich mich selbst nicht gutaussehend finden würde.

wobei ich aber nicht glaube dass ich prinzipiell hässlich wäre, sondern dass ich das bin aufgrund irgendeienr knochenkrankheit oder zu frühes zusammenwachsen von schädelnähten.
Naja.. ok.. auch ohne das wäre ich nich so dolle Wink
aber darum find ichs bei mir besonders schlimm.. ich weiß einfach nich wos herkommt, warum es so ist wies ist, darum auch noch vorwürfe über essverhalten etc..

ach und was ich noch sagen wollte.. ärzte und ältere menschen finden mich immer normal aussehend. aber alle <30 Jahren finden mich hässlich. Ab 30, oder wenn man viel mit kranken Leuten zu tun hat, scheint man weniger aufs Aussehen fixiert zu sein. Dann kommen wohl ganz andere Werte zum tragen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carsten
Webmaster


Anmeldungsdatum: 19.08.2003
Beiträge: 1094
Wohnort: rabenau

BeitragVerfasst am: So Jul 17, 2005 1:37 pm    Titel: glauben Antworten mit Zitat

hallo whoopy,

Zitat:
Auch wenn das ein Dysmorphophobie Forum ist, sind die meisten hier tatsächlich, auch ohne psychische Defekte objektiv bzw. was von der Mehrheit der Menschenso gesehen wird unansehnlich.


ausnahmslos alle bilder, die mir geschickt oder hier veröffentlicht wurden, zeigen "ganz normale" menschen bis hin zu sehr attraktiven menschen ( männer + frauen! ). Niemand war irgendwie entstellt oder "unansehnlich". Dysmo heißt ja so viel wie "übertrieben betrachteter vermeintlicher makel" und das zeigt sich hier immer wieder.

es wird ( verbissen ) behauptet, man wäre hässlich und das würde alle anderen auch so sehen. fakt ist, dass sie selbst meinen, die anderen würden es so sehen. blicke anderer werden sofort als "feindlich" oder herabwürdigend gesehen. jeder wird angesehen, nur glaubt nicht jeder, dass die anderen "auf die nase starren" oder den "dicken hintern" belustigt betrachtet. das muß wieder ins lot gebracht werden und da muß jeder für sich selbst beginnen. wirklich beginnen und nicht meinen, "es hätte ja alles sowieso keinen sinn".

gruß

carsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> umfragen Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber