www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht www.dysmorphophobie.de
... das forum zum thema
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

  Werbung


Dysmo oder Sozialphobie?

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> therapiemanual ( nur noch lesen )
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MissTickled
alter Hase


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 2207
Wohnort: Gotham City

BeitragVerfasst am: Sa Mai 30, 2009 8:48 am    Titel: Dysmo oder Sozialphobie? Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Herr Brunhoeber

Da ich Momentan in ihrem Buch bei der Differenzierung der Sozialphobie gegenüber der Dysmorphophobie bin stelle ich mir die Frage ob ich überhaupt eine Dysmo habe oder ob es eine Mischform der beiden Erkrankungen gibt in der beide nicht sehr stark ausgeprägt sondern beide in einer mittelschweren Form vorhanden sind?

Nun beschreiben sie ja als Unterschiede , dass man bei einer Dysmo verschiedene Kontrollverhalten ausübt wie das Betrachten vor dem Spiegel und das vermessen und Befühlen der "Makel" . Hierzu muss ich sagen keins dieser Kontrollverhalten trifft so exakt auf mich zu .

Natürlich schaue ich in den Spiegel und finde mich hässlich aber es gibt keine verzerrung der wahrnehmung ich sehe alles so wie es vorhandne ist aber bewerte es als hässlich. Von daher hab ich keine Angst vor Spiegel oder muss nachschauen ob sich etwas ändert weil es immer gleichbleibend dieses hässliche Gesicht ist. Natürlich schaue ich höchst ungern in den Spiegel aber ich verbinde damit keinen Zwang.

Vermessen muss ich auch nichts da mein größtes problem meine Haut ist . Ich suche oder sehe of Makel wie Pigmentflecken oder Rötungen und beschäftige mich sehr stark damit und würde mich beispielsweise niemals mit einer von der Sonne leicht geröteten Haut in die Öffentlichkeit wagen.
Mit meiner Haut beschäftige ich mich sehr aber nicht so wie von ihnen als Skin Picking beschrieben da es bei mir grundsätzlich um Vermeintliche Falten , Pigmentflecken , Rote äderchen , Durchblutungsstörungen aber nicht um Akne oder Hautunreinheiten geht.

Des weitere ist es so dass ich mich geschminkt (nicht im Sommer -zu viel haut) ab und an in der öffentlichkeit gar nicht so schlimm finde. Meine Befürchtung ist dann eher , dass andere mich hässlich finden und mich deshalb ablehnen . Oft dreht sich diese Angst aber nichtmal um die Optik sondern es ist die Angst , dass mein häslicher Charakter durch mein Äußeres "durchscheint" also dass man mir ansieht wie wenig ich wert bin.

Es gibt außer der Haut auch keine speziefischen Körperteile die ich abstoßend hässlich finde (allgemein hässlich ist eh irgendwie alles an mir) es ist eher so dass ich mein ganzes Aussehen als nicht stimmig einschätze.

Nun beschreiben sie ja dass bei einer Sozialphobie die Angst eher darin besteht sich durch sein verhalten zu blamieren. Die ist bei mir absolut der fall ich habe soger an der Supermarktkasse angst es könnte lächerlich aussehen wie ich der Kassiererin das Geld reiche. Gleichermaßen ist es aber auch so dass ich zum einen Angst hab Menschen anzuschauen weil ich so unsicher bin und mich dann gleich blöd benehme und weil ich denke die würden sich Fragen " Wie kann diese person es überhaupt wagen mich anzuschauen . mit dem Aussehen und ihrer Wertlosigkeit" .

Ich weiß einfach nicht weiter weil ich zB auch nie 3 Stunden am Stück mit meinem Aussehen beschäftigt bin es sind bloß die ganze zeit diese Unterschwelligen Gedanken ob den anderen wohl auffällt dass ich beispielsweise am Arm eine Pigmentfleck hab usw. Und muss immer auf die Haut der anderne Achten und auf deren schönes stimmiges aussehen.

Ebenfalls ist es so dass ich mich nicht besonders stark Schminke ( es muss nur makeup sein weil ich mich sonst Nackt und Angreifbar finde und weil meine haut sonst schrecklich ist...das muss nichtmal viel makeup sein) noch mach ich mich besonders schick oder pflege meine Körper übermäßig viel weil ich das gefühl hab auch wenn ich mehr als alle anderne tun würde es würd doch nichts ändern außerdem möchte ich nicht auffallen . Ich möchte natürlich das man mich als schön empfindet aber es soll nicht wie "gewollt und nicht gekonnt aussehen" . Hier ebsteht hatl auch die Angst man könnte von mir denken " Jetzt versucht die schon so verzweifelt alles aus sich rauszuholen und sieht immer noch so hässlich aus" und vor so gedanken der anderne hab ich große Angst weil ich mich mit dem Verhalten/Aussehen total blamieren würde.

Des weiteren kommen Operationen die sichbar sind für mich nicht in Frage weil dann alle sehen könnten das ich ja so hässlich war und mich operieren lassen musste und dann hats nichtmal was gebracht (denn diese innere Hässlichkeit wird man trotzdem immer sehen) und weil ich damit eingestehen müsste mir Gedanken über emin aussehen zu machen und das möchte ich nicht . Weil dann wieder dieser "gewollt abe rnicht gekonnt" Gedanke in mir hochkommt. Ich kann nichtmal (bis auf die schrecklich haut) sagen dieses und jenes soll anders sein es ist alles für sich genommen nicht hässlich aber es passt alles nicht zusammen.

Das muss ein ziemlich verwirrender text sein aber ich muss sagen nun wo ich bei Kapitel 5 ihres Buches angelangt bin bin ich ganz einfach sehr sehr verwirrt weil ich das Gefühl hab auf mich teffen beide sachen zu aber in einer Abwandlung weil ich keine der typischen Kontrollverhalten hab , sondern andere und auch keien reine Sozialphobie denn bei mir bezieht sich die Angst auf Aussehen und Charaker (was bei mir irgendwie zu einem wird) . Jedoch geht es mir bei dem ganzen nicht wirklich vorrangig um mich und meine Sicht auf mich , denn selbst wenn ich mich okay finde hab ich das Gefühl andere müssten mich hässlich finden. Also bezieht sich die Angst am meisten auf meine Umwelt und ihren Umgang mit mir (dies wäre ja wieder merkmal einer sozialphobie ?)(natürlich fände ichs auch toll selbst nicht mehr dieses Bild von mir zu haben denn sonst werd ich positive reaktionen auf mich niemals irgendwem abkaufen und alles weitherhin negativ interpretieren.


Nun würde es mich sehr freuen wenn sie mir ihre Meinung bezüglich dieser Problematik schildern könnten , da es mich doch sehr belastet in keines der beiden Schemata exakt hineinzupassen , sondern sich in meinen Gedanken und Handlungen beides in abgewandelter Form wiederfindet.


Ich bedanke mich im Vorraus für ihre Antwort und hoffe ich konnte ihnen meine Lage so schildern , dass sie sich ein ungefaires Bild machen konnten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MissTickled
alter Hase


Anmeldungsdatum: 10.05.2009
Beiträge: 2207
Wohnort: Gotham City

BeitragVerfasst am: Sa Mai 30, 2009 11:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht wäre für ihre Einschätzung diesbezüglich noch interessant zu Wissen dass ich eine PTBS habe und eien Zwangsstörung.

Jedoch so habe ich es jedenfalls interpretiert scheint ja der Zusammenhang zwichen sexuellem Missbrauch und eienr KDS umstritten zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Psych. S.Brunhoeber
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.05.2005
Beiträge: 916
Wohnort: Sankt Augustin

BeitragVerfasst am: Sa Mai 30, 2009 5:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Zitat:
Nun beschreiben sie ja als Unterschiede , dass man bei einer Dysmo verschiedene Kontrollverhalten ausübt wie das Betrachten vor dem Spiegel und das vermessen und Befühlen der "Makel" . Hierzu muss ich sagen keins dieser Kontrollverhalten trifft so exakt auf mich zu .


Nicht alle KDS-Betroffene kontrollieren ihr Aussehen. Es gibt wie Sie auch welche, die möglichst vermeiden sich anzuschauen. In dem Buch sind die häufigsten Symptome der KDS aufgelistet, sicherlich nicht alle.

Zitat:
Natürlich schaue ich in den Spiegel und finde mich hässlich aber es gibt keine verzerrung der wahrnehmung ich sehe alles so wie es vorhandne ist aber bewerte es als hässlich.


Das können Sie ja nicht wissen. Die Allermeisten mit einer verzerrten Wahrnehmung wissen nicht, dass sie sich verzerrt sehen. Das könnte bei Ihnen auch so sein. Die verzerrte Wahrnehmung bezieht sich eher auf Selbst- und Fremdwahrnehmung. Die meisten außenstehenden Personen sehen die Person anders als sie selber z.B. bei Magersucht sieht die betroffene Person sich im Spiegel normalgewichtig oder dicker, außenstehende Personen sehen die Person als dünn an.

Zitat:
Vermessen muss ich auch nichts da mein größtes problem meine Haut ist . Ich suche oder sehe of Makel wie Pigmentflecken oder Rötungen und beschäftige mich sehr stark damit und würde mich beispielsweise niemals mit einer von der Sonne leicht geröteten Haut in die Öffentlichkeit wagen.
Mit meiner Haut beschäftige ich mich sehr aber nicht so wie von ihnen als Skin Picking beschrieben da es bei mir grundsätzlich um Vermeintliche Falten , Pigmentflecken , Rote äderchen , Durchblutungsstörungen aber nicht um Akne oder Hautunreinheiten geht.


Bei der Haut gibt es zahlreiche Dinge, über die sich die betroffenen Personen Sorgen machen. Manche machen sich über Äderchen, manche über Falten, manche über Pickel, mache über sonstige Unreinheiten, mache über eine mögliche Hautalterung oder allem zusammen Sorgen.

Zitat:
Des weitere ist es so dass ich mich geschminkt (nicht im Sommer -zu viel haut) ab und an in der öffentlichkeit gar nicht so schlimm finde. Meine Befürchtung ist dann eher , dass andere mich hässlich finden und mich deshalb ablehnen . Oft dreht sich diese Angst aber nichtmal um die Optik sondern es ist die Angst , dass mein häslicher Charakter durch mein Äußeres "durchscheint" also dass man mir ansieht wie wenig ich wert bin.


Auf Seite 12-13 sind ja die DSM-IV Kriterien für eine KDS beschrieben. Da heißt es nur eine „übermäßige Beschäftigung“... die zu „Leidenszuständen und Funktionseinschränkungen“ führt.
Von daher ist es nicht so wichtig, wie genau die Symptomatik aussieht (jedenfalls nicht für die Diagnose, eher für die Behandlung).
Meiner Erfahrung nach halten sich die meisten KDS-Betroffenen für weniger wert. Durch ein verbessertes Aussehen versuchen sie wieder „mehr wert“ zu werden.


Zitat:
Es gibt außer der Haut auch keine speziefischen Körperteile die ich abstoßend hässlich finde (allgemein hässlich ist eh irgendwie alles an mir) es ist eher so dass ich mein ganzes Aussehen als nicht stimmig einschätze.


Manche machen sich nur über ein Körperteil Sorgen, andere lehnen ihren ganzen Körper ab. Im Schnitt sind es 5 Körperteile. Was Sie beschreiben ist nicht untypisch.

Zitat:
Nun beschreiben sie ja dass bei einer Sozialphobie die Angst eher darin besteht sich durch sein verhalten zu blamieren. Die ist bei mir absolut der fall ich habe soger an der Supermarktkasse angst es könnte lächerlich aussehen wie ich der Kassiererin das Geld reiche. Gleichermaßen ist es aber auch so dass ich zum einen Angst hab Menschen anzuschauen weil ich so unsicher bin und mich dann gleich blöd benehme und weil ich denke die würden sich Fragen " Wie kann diese person es überhaupt wagen mich anzuschauen . mit dem Aussehen und ihrer Wertlosigkeit" .


Wie im Buch beschrieben haben ca. 40% aller Personen mit KDS auch gleichzeitig eine Soziale Phobie.

Zitat:
Ebenfalls ist es so dass ich mich nicht besonders stark Schminke ( es muss nur makeup sein weil ich mich sonst Nackt und Angreifbar finde und weil meine haut sonst schrecklich ist...das muss nichtmal viel makeup sein) noch mach ich mich besonders schick oder pflege meine Körper übermäßig viel weil ich das gefühl hab auch wenn ich mehr als alle anderne tun würde es würd doch nichts ändern außerdem möchte ich nicht auffallen . Ich möchte natürlich das man mich als schön empfindet aber es soll nicht wie "gewollt und nicht gekonnt aussehen" . Hier ebsteht hatl auch die Angst man könnte von mir denken " Jetzt versucht die schon so verzweifelt alles aus sich rauszuholen und sieht immer noch so hässlich aus" und vor so gedanken der anderne hab ich große Angst weil ich mich mit dem Verhalten/Aussehen total blamieren würde.


Es ist erstmal egal was Sie genau machen, eine KDS beginnt bei einer Stunde Beschäftigung mit dem Aussehen. Mehr als eine Stunde wäre nach Kriterium A eine übermäßige Beschäftigung, ob gedanklich oder in Form von Handlungen ist egal.

Zitat:
Das muss ein ziemlich verwirrender text sein aber ich muss sagen nun wo ich bei Kapitel 5 ihres Buches angelangt bin bin ich ganz einfach sehr sehr verwirrt weil ich das Gefühl hab auf mich teffen beide sachen zu aber in einer Abwandlung weil ich keine der typischen Kontrollverhalten hab , sondern andere und auch keien reine Sozialphobie denn bei mir bezieht sich die Angst auf Aussehen und Charaker (was bei mir irgendwie zu einem wird) . Jedoch geht es mir bei dem ganzen nicht wirklich vorrangig um mich und meine Sicht auf mich , denn selbst wenn ich mich okay finde hab ich das Gefühl andere müssten mich hässlich finden. Also bezieht sich die Angst am meisten auf meine Umwelt und ihren Umgang mit mir (dies wäre ja wieder merkmal einer sozialphobie ?)(natürlich fände ichs auch toll selbst nicht mehr dieses Bild von mir zu haben denn sonst werd ich positive reaktionen auf mich niemals irgendwem abkaufen und alles weitherhin negativ interpretieren.


Ich denke Sie haben sowohl eine KDS (wenn Sie sich täglich über eine Stunde mit ihrem Aussehen beschäftigen) als auch eine Soziale Phobie, wie Sie dann noch vermutet haben auch eine Zwangsstörung und eine PTBS.

Viele Grüße

Stefan Brunhoeber
_________________
There is only one way of life
and that´s your own.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> therapiemanual ( nur noch lesen ) Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber