www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht www.dysmorphophobie.de
... das forum zum thema
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

  Werbung


Zu klein
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> dysmorphophobie / körperdysmorphe störung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Prothesengott
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2011
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: So Jul 30, 2017 10:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

betelgeuze hat folgendes geschrieben::
Ach bitte, für Frauen ist eine geringere Körpergröße doch so gut wie gar kein Problem. Außer sie hegen den Wunsch, Modell zu werden. Dann könnte es tatsächlich schwierig werden. Aber ansonsten? Viele Männer stehen doch auf kleine, zierliche Frauen. Und überhaupt muss man die Kirche schon auch einmal im Dorf lassen. Die Themenstarterin misst 160cm. Damit liegt sie nur ein paar Zentimeter unter dem Durchschnitt von etwa 166cm. Da von gewaltigen Nachteilen zu sprechen ist mehr als nur unangebracht.



Jeder Mensch will wie ein Model aussehen, auch ohne diesen Beruf anzustreben. Das Schönheitsideal aus dieser Branche gilt halt auch darüber hinaus und ist irgendwo zum gesellschaftlichen Standard geworden. Es gibt zudem keinen größeren Makel heutzutage als durchschnittlich auszusehen, wenn ich auf die Straße gehe, erinnern mich die meisten Leute an diese fettleibigen Hartz 4 Mutanten einer Scripted Reality Doku auf RTLII. Der Durchschnittsmensch ist unattraktiv und taugt nicht als Ideal und wenn man dann noch 6cm kleiner ist als der Durchschnitt, kann das schon ziemlich an einem nagen.



deschamps hat folgendes geschrieben::


Naja, hier geht es ja um eine Wahrnehmungsstörung. Mir sagen auch viele, dass mein Makel kein Problem darstellt und trotzdem leide ich sehr darunter. Aber in einem muss ich dir Recht geben, es gibt wirklich sehr viele Männer, gerade große Männer, die auf kleine Frauen stehen. Ich glaube große Frauen haben bei der Partnersuche viel eher ein Problem.


Also wir können uns wohl darauf einigen das für Frauen eine kleine Statur weniger dramatisch ist als für einen Mann. Weil eine kleine Statur den Dingen, die man einer Frau zuschreibt, keinen Abbruch tut. Aber von einer kleinen Statur als Attraktivitätsmerkmal zu sprechen, finde ich sehr skurril. Die Attraktivität liegt darin, das die Frau kleiner ist als der Mann und daher gewisse romantische Rollenverständnisse der Gesellschaft befriedigt werden. Wenn der durchschnittliche Mann aber schon unattraktiv klein ist, dann ist es klar, das eine groß gewachsene Frau von diesem nicht unbedingt bevorzugt wird. Aber dann sind letztlich nur beide unattraktiv klein. Ich finde es nüchterner sich stattdessen daran zu orientieren, wie der Mensch aussehen will und insgeheim wohl auch erwartet auszusehen und das sind dann nun mal die 1,90 großen Männer und die 1,80 großen Frauen aus der Kunst und Werbung etc. und wenn man als gewöhnlicher Mensch so einem Mal auf der Straße begegnet, ist ein Minderwertigkeitsgefühl gesunder Menschenverstand. Und Minderwertigkeitsgefühle halte ich schon für eine herbe Beeinträchtigung der Lebensqualität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.dysmorphophobie.de Foren-Übersicht -> dysmorphophobie / körperdysmorphe störung Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber